Supervisionsgruppe

Supervisions-Jahresgruppe

Die Supervisions-Werkstatt für Aufsteller ist eine Supervisionsgruppe für Therapeuten, Berater und Anwender mit Kenntnissen und Erfahrungen in der phänomenologischen Familien- und Systemaufstellung.
Im Rahmen einer Jahresgruppe mit 4 Seminarterminen werden mit interdisziplinären Methoden die eigene therapeutische wie persönliche Arbeit reflektiert, die berufliche Qualitätssicherung mit einem Ressourcenmanagement weiter entwickelt und neue methodische Ansätze erarbeitet.

Methode: Eigene Anliegen sind bestes Transformationsmaterial. Daher können innerhalb der Supervisions-Werkstatt Anliegen aus der eigenen Praxis mit Patienten, Klienten und Kunden zur Supervision in das Seminar eingebracht werden.
Wir werden erkennen, welche Zusammenhänge zwischen beruflichen Anforderungen und den eigenen persönliche Themen stehen und mit dieser Klärung schaffen wir die Grundlage für eine erfüllende persönliche Entwicklung und einer erfolgreichen Berufsausübung.
Diese Jahresgruppe dient auch dem Austausch und der Vertiefung fachlicher Themen aus der Praxis der phänomenologischen Familien- und Systemaufstellung.

Ablauf: In der Supervisions-Werkstatt werden orientierende oder klärende Aufstellungen von mir geleitet. Wie in der von mir angebotenen Ausbildung liegt der Akzent auch dieser Jahresgruppe auf das selber Erfahren, Machen, Üben, Erkennen, Klären. Daher werden in Kleingruppen die Anliegen und Themen prozesshaft mittels Aufstellungen durch die Teilnehmer geübt und reflektiert.

Leitung: Martin Vipul
Seminarort: Campestrasse 7 in Braunschweig
Anmeldung: Seminare Leben, Telefon: 0531-25079 100
Investition: 300 EUR



Resümee:

Heilpraktiker, Therapeuten, Pädagogen oder Berater kommen innerhalb ihrer Arbeit mit verschieden fordernden Situationen in Kontakt, die sie selber auch persönlich belasten können. Zumal, wenn der eigene persönliche Kontext auch intensive Anforderungen an sie stellt. Über die Sorgfaltspflicht hinaus empfehle ich allen praktischen Anwendern von Aufstellungen, sei es in der Einzelarbeit, im privaten oder im Gruppensetting in einer Supervisionsgruppe regelmäßig mitzuarbeiten.
Die Supervisions-Werkstatt bietet ein erstklassiges Format für die beruflichen wie persönlichen Fortbildung innerhalb der phänomenologischen Familien- und Systemaufstellungen an.